Fotogalerie

 

Ob Bilder vom Haus, vom Garten, von der Ferienwohnung, vom Strand oder von der Umgebung - holen Sie sich ein paar Eindrücke aus unserer

Fotogalerie!

Hier die aktuelle Wettervorhersage für Börgerende!

Zu empfehlen:

Die Gemeinde Börgerende- Rethwisch, mit ca. 1.800 Einwohnern, hat eine Gesamtfläche von 15,01 km².  Sie liegt zwischen den Ostseebädern Warnemünde und Heiligendamm. Das langgestreckte Dorf grenzt direkt an das Naturschutzgebiet „Conventer Niederung“ mit einem fischreichen See. Er gilt als einer der wichtigsten  Wasservogelbrut- und- rastgebiete an unserer Küste. Seit Jahrzehnten wird in der "Conventer Niederung" heilendes Moor für das Moorbad in Bad Doberan gestochen.

In den früheren Jahren war die Fischerei und die Rohrgewinnung im Ort typisch. Der Ortsname Börgerende ist vermutlich aus dem Zusammenhang entstanden, dass während des 30-jährigen Krieges dreizehn „Börger“ aus der später nicht mehr existierenden Burg auswanderten und sich am Ende von Rethwisch niederließen. 

Der Ort Rethwisch wurde erstmals am 4. Oktober 1273 als „Reddewisch“ durch eine Urkunde des Doberaner Klosters erwähnt. Als ältestes Gebäude ist die Backsteinkirche zu nennen, die auf einem Feldsteinsockel mit hölzernem Turm in der 1. Hälfte des 14. Jh.s errichtet wurde. 1957 erfolgte der Zusammenschluss der Orte Börgerende und Rethwisch zur Gemeinde Börgerende-Rethwisch.